Zur Unternehmensseite

05.04.2021

Brigitte Jakobs ist neue Einrichtungsleitung von St. Hannah in Distelhausen

Langjährige Erfahrung in stationärer wie ambulanter Pflege, eine klare Linie, was sie für St. Hannah erreichen möchte, und dazu eine große Portion (Zwischen-)Menschlichkeit – das zeichnet die neue Einrichtungsleitung des Seniorenzentrums St. Hannah in Distelhausen aus. Brigitte Jakobs lenkt und leitet dort seit 1. April die Geschicke der Senioreneinrichtung, die Teil der BBT-Region Tauberfranken-Hohenlohe ist.

Brigitte Jakobs, Einrichtungsleitung St. Hannah Distelhausen

Ruth Thome – bislang Einrichtungs- und Pflegedienstleitung – kann sich dadurch künftig ganz auf die pflegerischen Aufgaben und die Pflegeeinsatzplanung im Heim konzentrieren, während Brigitte Jakobs die komplette Leitung des Hauses übernommen hat. Sie kümmert sich somit neben dem Austausch mit Angehörigen und Betreuern vorrangig um Management, Personalführung und
-akquise, Struktur- und Ablauforganisation sowie die Finanzen von St. Hannah. Auf diese neue Herausforderung freut sich die 49-jährige gelernte Krankenschwester ganz besonders. „Ich wollte mich nach vielen Jahren in Kranken- und Altenpflege gern nochmal inhaltlich in meinem Beruf verändern. Ich möchte ein junges Haus mit in die Zukunft führen – ein Haus, in dem Menschlichkeit und herzliches Miteinander für Bewohner, Angehörige und Mitarbeitende groß geschrieben werden, zugleich aber auch die Wirtschaftlichkeit gesichert ist. Denn nur in einem Seniorenzentrum, das gut aufgestellt ist, gibt es sichere, fair bezahlte Jobs und ein umfangreiches Betreuungsangebot für die Seniorinnen und Senioren.“

Dass Brigitte Jakobs für ihre berufliche Laufbahn in St. Hannah bestens gerüstet ist, zeigt bereits ihr Lebenslauf. Nach dem Schulabschluss hat die engagierte Hardheimerin ihre Ausbildung zur examinierten Krankenschwester im Stadtkrankenhaus Wertheim absolviert. Direkt im Anschluss arbeitete sie im Krankenhaus in Hardheim und wurde bereits nach zweieinhalb Jahren zur Assistentin der Pflegedienstleitung befördert. „Die Verantwortung, die man im Pflegeberuf übernehmen muss und darf, wächst mit jedem Jahr. Ich bin kein Mensch, der auf Veränderungen bloß reagieren will. Ich plane und gestalte gern im Voraus, bevor Probleme überhaupt aufkommen. Daher war ich sehr froh und dankbar, dass ich schon früh in meiner beruflichen Laufbahn die Chance bekommen habe, Verantwortung zu übernehmen und zur Pflegedienstleitung ausgebildet zu werden“, berichtet die 49-Jährige. Nach einem „zweijährigen Abstecher“ in den Bereich der sozialen Dienste, „um auch eine andere Seite des Pflegeberufs kennenzulernen“, entschied sich Brigitte Jakobs für den Einsatzbereich Ambulante Pflege. Zuletzt bekleidete sie über zwölf Jahre beim Caritasverband für den Landkreis Miltenberg die Position der Einsatzleiterin für ambulante Pflege- und Beratungsangebote.

„Von klein auf wusste ich, dass mir die pflegerischen und sozialen Belange der Menschen sehr am Herzen liegen. Und ich bin in einem Haushalt aufgewachsen, in dem der Grundtenor lautet, anderen Menschen – wann immer es möglich ist – etwas Gutes zu tun. Daher habe ich von meinen Eltern auch auf meinem Lebensweg immer Unterstützung erfahren“, erklärt Brigitte Jakobs. „Zwischenmenschliches war für mich schon immer so eine Art Lebenselixier. Ich kümmere mich gern um andere und freue mich, wenn die Menschen um mich herum durch meine Arbeit glücklich und zufrieden sind. Die größte Belohnung für meine Mühe ist ein wirklich ehrlich gemeintes Lächeln – das ist mit nichts in der Welt zu bezahlen“, so die neue Einrichtungsleitung von St. Hannah in Distelhausen.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.